Lymphdrainage


©psdesign1_fotolia
©psdesign1_fotolia

Die manuelle Lymhdrainage dient dazu, angestaute Flüssigkeit im Gewebe (Lymphe) zum Abfluß anzuregen. Dies erfolgt durch sanftes, langsames Streichen mit spezieler Grifftechnik entlag der Lymphbahnen. Die Lymphdrainage hat reinigende, entschlackende Wirkung und führt auch zur Stärkung des Immunsystems. Anwendung findet sie bei Gelenkerkrankungen, nach Verletzungen, Operationen, bei Stauungen im lymphatischen System, bei Migräne u.v.m.

©fotolia_sabine hürdler
©fotolia_sabine hürdler

Die apparative Lymphdrainage auch Pressomassage genannt ist in ähnlicher Weise geeignet, das Lymphsytem anzuregen.

Bei unserem Fitwaver handelt es sich um eine flexibel einstellbare Hose, die bis über die Taille reicht. Diese Hose beinhaltet je Seite 12 individuell auf Ihre Bedürfnisse einstellbare Druckkammern, die mittels Kompressor nacheinander mit Luft gefüllt werden. Dies hat eine intensive Stimulierung der Blut- und Lymphgefäße zur Folge mit Entstauung des Gewebes, Abtransport von Schlacken und Giftstoffen.

Bei uns in der Praxis kommt das Gerät überwiegend zum Einsatz bei:

 

  • Verstärkung der Injektionslipolyse (Fett-weg-Spritze)
  • Cellulite-Behandlungen
  • Ödemen
  • Vorbeugung von Besenreisern und Krampfadern
  • nach der Schwangerschaft zur Reduzierung des Babybauchs
  • Stimulierung des Immunsystems
  • Entspannung