Galvanic-Behandlung

Mittels galvanischem Strom (Gleichstrom) werden Wirkstoffe tiefer in die Haut geleitet. Voraussetzung hierfür ist, dass die verwendeten Produkte elektrische Ladungen (positive oder negative Teilchen) beinhalten. Die Behandlung erfolgt in mehreren Schritten, wobei zum einen Schmutzpartikel in der Haut gebunden und an die Oberfläche transportiert werden und zum anderen Wirkstoffe in tiefe Hautschichten eingeschleust werden.

Falten werden reduziert, Wangen und Augenpartie werden angehoben und sichtlich praller, das Gesicht wirkt insgesamt frischer und erholter. Nach mehrmaligen Anwendungen verbessert sich das Hautbild, Poren verfeinern sich, Unreinheiten werden reduziert bzw. zum Verschwinden gebracht.

 

Für ein optimales Ergebnis sind je nach Hautbeschaffenheit 5-10 Behandlungen 2 x die Woche erforderlich.

 

©Khorzhevska_fotolia
©Khorzhevska_fotolia

Vorteile

  • Innovative Technologie
  • Sehr gut verträglich
  • schmerzlos
  • Verbesserung der Hautstruktur
  • Effekt sofort nach der Behandlung sichtbar

Ablauf

Nach gründlicher Hautreinigung erfolgt die Behandlung in mehreren Schritten. Verschiedene Gele und Wirkstoffkomplexe werden auf die Haut aufgetragen. Mit dem Galvanic-Gerät wird dann sanft über die Haut gestrichen. Während der Behandlung spüren Sie maximal ein leichtes Kribbeln, nach der Behandlung fühlt sich die Haut sanft, weich und rein an und ein Wärmegefühl, das noch einige Stunden anhalten kann, kann entstehen.

Zu beachten


Nach der Behandlung kann es zu einem leichten Wärmeempfinden in der Haut kommen. Eine Hautrötung wie nach einem Peeling ist gerade zu Anfang normal und gewünscht. Zumeist ist man gleich nach der Behandlung wieder gesellschaftsfähig. 

Haltbarkeit

Für einen dauerhaften Effekt sind regelmäßige Anwendungen notwendig.